top of page

PV Markt = Haifischbecken

Kaum jemanden dürfte es entgangen sein, dass in den letzten 2 Jahren die PV Branche boomt. Was gut ist für unsere Klimabilanz und unseren Zielen bezüglich Umweltschutz, ist zum Schluss sehr schlecht für den Endverbaucher. Warum das so ist?


Sehr viele PV Unternehmen - bzw. die, die sich so nennen, sprießen gerade so aus dem Boden und selbst Leute, von denen man es nie erwartet hätte, sagen jetzt "ich mach jetzt in Solar"! Diese selbsternannten "Solar-Profis" haben absolut KEINE AHNUNG von dem, was sie machen und zerstören den Ruf von den gut ausgebildeten und regional verwurzelten Unternehmen.


Alle Alarmglocken müssten bei jedem angehen, wenn ein in Anzug formierter, junger Kerl vor der Türe steht und eine Solar-Anlage verkaufen will. Als erstes würde ich ihn fragen - "warst du schon jemals auf dem Dach und hast einen Dachhaken montiert?" - "kennst du die VDE Vorschriften und die Vorgaben des örtlichen Netzbetreibers?" - "wie ist deine Installateursnummer und deine Handwerkerkarte?".....


... natürlich werden die Fragen oft nicht gestellt und es wird eine Verknappungstechnik angewandt - "unterschreiben Sie noch heute und sie bekommen die Anlage noch günstiger"! SCHÖN UND GUT - ABER WAS FÜR EINE ANLAGE, MIT WELCHEN PRODUKTEN, WELCHEN GARANTIEN UND MIT WELCHER QUALITÄT - AUCH NACH DER INSTALLATION?


Ein kurzes Beispiel: In Deutschland wird bei hohen Investitionen schon aufs Geld geachtet - das Auto wird erst 2x Probegafahren - auf Amazon wird nach Bewertungen Ausschau gehalten - ganz zu schweigen von Hotels für den Urlaub oder beim Hausbau.


Und genau hier stellt sich die folgende Frage: WARUM NICHT BEI PHOTOVOLTAIK?


Eine PV Anlage ist ein Eingriff in die Materie eines Hauses und die dazugehörige Elektrik. Undichtes Dach, Fehler beim elektrischen Anschluss, etc. - wo bleibt hier der Sicherheitsgedanke? Und alles nur, damit man sich einmalig evtl. 1500€ spart. Was ist mit den 30 Jahren, die die PV Anlage funktionieren soll - oder 20 Jahre, die man bei der Amortisationsrechnung dem Angebot beilegt - wenn dem überhaupt so ist!?


Daher mein Tipp: Erkundigt euch erstmal bei den regionalen Profis, die sich auf PV spezialisiert haben, was möglich ist. Wir haben nämlich schön langsam genug von den Anrufen - wie z.B.:

  • Mein Solarteur ist nicht mehr erreichbar

  • Mein Solarteur macht die Inbetriebnahme nicht

  • Mein Dach ist jetzt undicht - haben Sie einen Rat oder können Sie ausbessern

  • Bei meiner Anlage ist doch kein Notstrom möglich

  • Ich habe angezahlt, aber der Solateur kommt nicht

  • Ich möchte noch zusätzlich einen Speicher, doch mein Solarteur baut ihn nicht ein

  • etc.


Auch bei der PV gilt: Wer billig kauft, kauft 2x - und das bei einer Materie, die normalerweise nur Spezialisten anvertraut werden sollte.





34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

We made it!

bottom of page